10 Bauchmuskeltraining Workouts und Trainingsideen

Da ich immer wieder gefragt werde, was denn am Besten für die Körperfitness, den Körperfettabbau und den Sixpackaufbau ist, teile ich hier meine 10 wichtigsten und am häufigsten durchgeführten Workouts mit Euch.

 

Die 10 effektivsten Bauchmuskeltraining Workouts für Zuhause!

 

  • Seilspringen – Versuchen Sie hierbei mit hohem Tempo zu springen, noch besser gekreuzt oder doppelte Schwünge; Dies Schaffen Sie aber nur, wenn sie eine Weile geübt haben! Diese Übung eignet sich hervorragend um den Stoffwechsel anzuregen und ist eben nur mit einem billigen Seil möglich, ohne sich einen große Ausstattung anschaffen zu müssen. Warum ist sonst immer Rocky im Kino mit Seilen trainierend zu sehen?

 

  • Bauchtrainer – Die Verwendung eines Bauchtrainers ist explizit auf den Aufbau von Bauchmuskeln ausgelegt, dementsprechend ist dieses Gerät BESTENS geeignet um ein entsprechendes Sixpack zu erschaffen!
  • Kettlebell Training – einer der besten Übungen überhaupt, um das Herz zum Pumpen und Klopfen zu bringen. Mit ein paar vielen Kettlebellschwüngen und –reißen, also ansich ziehen und nachobendrücken. Natürlich kann man diese Übungen auch mit Handeln durchführen. Diese Übung definierte meines Erachtens den Körper am besten.

 

  • Kurzsprints einen Hügel hinauf: Macht man diese Übung regelmäßig, wiederum auch wieder, wie bei Rocky zu sehen, dann steigt die Fitness ins unermessliche. Viele Weltklassesprinter haben beispielsweise auch einen gut durchtrainierten Sixpack, einen richtigen Waschbrettbauch, im Gegensatz zu den Langstreckenläufern beispielsweise. Normalerweise mache ich in einer Woche an 2 Tagen solcher Kurzsprints. Ich suche mir dafür einen kurzen steilen Anstieg in näherer Umgebung aus, und sprinte so am Stück um die 50m, manchmal auch bis zu 100m. Zwischen den Sprints lege ich eine kurze Pause ein von ca. einer Minute und gehe wieder im leichten Trapp zur Hügelsole zurück.

 

  • Bauchmuskeltraining am Rudergerät: Dieses Gerät zählt für mich nicht zu den Cardio-Geräten, wie z.B. das Laufband oder ein Crosstrainer. Diese Training beansprucht viel mehr Muskelpartien als bei den vorhergenannten Geräten oder als man meist glaubt. Auch die Bauchmuskeln werden hier besonders trainiert; wie bei Situps werden die gleichen Muskelgruppen trainiert, was früher oder später durch die Unterstützung von Bauchmuskeltraining und anderen Bauchübungen den perfekten Sixpack ergeben.

 

Was gibt es noch für unterstützende Bauchmuskeltraining Workouts?

 

 

  • Schimmen, wenn möglich im Sprint. Das dieses Training mehr Kalorien verbraucht alles alles andere, sollte klar sein. Nicht zu ungut zählt Schwimmen zu den anstrengensten Sportarten. Hier wird zwar größtenteils der Oberkörper geformt, aber für die Bauchmuskeln bleibt  auch was hängen, und das Fett am Bauch verschwinden von ganz alleine, ohne spezielle Bauchmuskelübungen. Wichtig ist hierbei aber auch wieder die Intensität und Qualität des Schwimmens. Lieber schnell als auf Ausdauer ist mein Rezept.

 

  • Boxen gegen den Sandsack. Natürlich um einiges interessanter und abwechslungsreicher, als immer auf den Cardiogeräten zu stehen, zudem deutlich intensiver. Betreibt man sein Boxen und Kicken intensiv, als Ergänzung zum Bauchmuskeltraining, dann geht das Bauchfett zurück und eine Sixpackmuskulatur bildet sich aus.

 

  • Hantel-Zirkel-Training: Bei diesem Workout für den Stoffwechsel, was auch als Ganzkörpertraining verschiedene Muskelpartien wieder anspricht, sollte man auf Ausfallschritte mit den Hanteln, auf Überkopfdrücken, die abwechselnden Schritte auf dem Stepper mit den Handeln nicht verzichten. Kniebeugen sind wiederum nützlich für die Bauchmuskulatur und einen gesunde Ergänzung zu den restlichen Bauchübungen.

 

  • Kniebeugen: hierzu gibt es wenig zu sagen, wie diese funktionieren, weiß jeder, der mal im Kindergarten Frühsport mitmachen musste. Die seitlichen Bauchmuskeln, sowie die vordere Bauchmuskulatur kriegt hier auch etwas ab.

 

  • Liegestütze sollten Sie nicht vergessen, diese unterstützen und trainieren Ihren Rumpf auch für das Bauchmuskeltraining.

 

 

Insgesamt hoffe ich, dass man aus diesem Artikel rauslesen kann, dass man auch bei seinem monotonen Bauchmuskeltraining auf altbewährte Bauch Übungen zurückgreifen kann, ohne gleich auf Laufband, Heimtrainer oder Crosstrainer, Stepper oder sonst was steigen zu müssen. Noch weiter Tipps und Tricks, die ergänzend zu ihrem


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare